Gemeinsam mit Jenny | Waltle GmbH, dem Vorarlberger Spezialist für hochwertige Aluminium-, Metall – und Kunststoffteile, wurde die Automatisierung der Produktion in der  Königsdisziplin Bin Picking realisiert.

Zwei UR5 Cobots greifen unsortierte Teile aus einer Kiste und bestücken eine CNC-Fräse. Einer der zwei UR5 Cobots ist mit einem 3D-Kamerasystem verknüpft. Die externe Kamera scannt zunächst die vorgesägten Aluminiumteile und generiert daraus einen 3D-Datensatz – die sogenannte Punktwolke. So erkennt der erste Cobot die komplexen Oberflächenstrukturen sowie die genaue Anordnung der Objekte. Ausgestattet mit einem Vakuumgreifer entnimmt er anschließend Teil für Teil aus dem Behälter. Für die maximale Präzision im Griff richtet er das Teil anschließend in einer Zwischenablage aus. Hier übernimmt der zweite Cobot, der die Komponenten präzise im hydraulischen Spanner der CNC-Fräse platziert. Nach der Bearbeitung durch die Maschine greift er die Teile und legt sie in eine finale Ablage, von welcher der erste Cobot sie dann in eine leere Kiste wirft. Die UR5 Cobots lassen sich in unter einer Stunde für bis zu zwölf verschiedene Aluminiumteile umrüsten. Das Unternehmen hat den Arbeitsplatz dafür modular gestaltet.